Phuket Strände Schnorcheln Schwimmen Thailand

Beste Strände zum Schnorcheln in Phuket - Liste der schönsten Orte, Fotos, Lage

Administrator 01.10.2023
23 ansichten
Beste Strände zum Schnorcheln in Phuket - Liste der schönsten Orte, Fotos, Lage
Содержание

Die Insel Phuket, Thailands touristisches Juwel in der Andamanensee, ist berühmt für ihre unberührten Strände, ihr pulsierendes Nachtleben und ihre vielfältige Küche - internationale und thailändische. Doch unter den türkisfarbenen Wellen der Andamanensee liegt eine noch wenig erforschte Welt voller Meeresbewohner und Korallen. Das ist eine gute Nachricht für alle, die gerne schnorcheln und ihren Urlaub in Phuket verbringen möchten.

In diesem Artikel haben wir eine Liste der besten Schnorchelplätze in Phuket zusammengestellt, die alle ihren eigenen Reiz haben. Übrigens können Sie auch eine Liste der besten Strände in Phuket lesen.

Die Einteilung in Bewertungen ist natürlich bedingt, und Sie sollten alle diese Strände besuchen. Aber ich persönlich kann die Finalisten - Yanui und Ao San - als die intensivsten und vielfältigsten Schnorchelstrände empfehlen. Ob Sie nun ein erfahrener Taucher oder ein Anfänger sind, an diesen Orten können Sie die Unterwasserwelt in der Nähe dieser paradiesischen Insel genießen.

Tipps für einen guten Urlaub

Obwohl die reiche Unterwasserwelt und die farbenfrohen Korallenriffe locken, ist es wichtig, diese Aktivität unter dem Aspekt der Sicherheit und des Umweltschutzes zu betrachten. Hier sind einige wichtige Tipps, die einen angenehmen Urlaub für Sie und andere gewährleisten.

Korallen, Felsen und Wellen

Korallenriffe sind zwar atemberaubend schön, können aber auch ziemlich gefährlich sein. Viele Korallen und Felsen haben scharfe Kanten, an denen man sich stoßen oder kratzen kann.

Auf den Felsen wachsen oft viele Seepocken, die Ihre Haut sehr unangenehm verletzen können. Achten Sie immer auf Ihre Umgebung und schwimmen Sie mit Vorsicht. Tragen Sie nach Möglichkeit spezielle Kleidung - Korallenpantoffeln, einen Badepullover und kurze Hosen. Das bewahrt Sie auch vor Sonnenbrand.

Darüber hinaus können plötzliche Wellen oder starke Strömungen selbst für erfahrene Taucher gefährlich sein. Seien Sie wachsam und schwimmen Sie möglichst in Begleitung von Personen, die Ihnen im Falle einer Gesundheitsgefährdung zu Hilfe kommen können.

Sonnenschutz

Die tropische Sonne kann täuschend sanft sein, vor allem, wenn sie von der Wasseroberfläche eine herrliche blaue Farbe reflektiert. Beim Schnorcheln sind Sie jedoch direkter und reflektierter ultravioletter Strahlung ausgesetzt. Daher ist es nicht empfehlenswert, lange im Wasser zu bleiben - höchstens 30 Minuten.

Um Ihre Haut zu schützen, tragen Sie großzügig ein wasserfestes Sonnenschutzmittel auf, das Sie leicht bei 7-Eleven oder in Drogerien finden. Für zusätzlichen Schutz können Sie geschlossene Kleidung tragen - achten Sie auf Einheimische, wie z. B. Taxifahrer, die selbst bei heißem Wetter die unbedeckte Haut immer mit Handschuhen, einem Schal, einer Hose und einem Hut bedecken.

Noch ein wichtiger Hinweis: Selbst an bewölkten Tagen können die ultravioletten Strahlen der Sonne durch die Wolken dringen, also seien Sie nicht selbstzufrieden, wenn der Himmel grau ist.

Schutz der Umwelt

Die marinen Ökosysteme sind sehr empfindlich, und wenn Sie diese Strände auch in 30-40 Jahren noch genießen wollen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie sie so wenig wie möglich beeinträchtigen.

Es ist zwar verlockend, eine interessante Muschel aufzuheben oder eine bunte Koralle zu berühren, aber es ist besser, dies zu unterlassen. Wenn Sie Snacks oder Getränke mitnehmen, sollten Sie auch keine Abfälle zurücklassen - sie können die Meeresbewohner schädigen. Bevor Sie den Ort verlassen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie nicht aus Versehen etwas fallen gelassen haben. Wenn Sie bemerken, dass andere Menschen Müll hinterlassen haben, sollten Sie diesen aufsammeln - jede kleine Tat zählt.

Wenn Sie diese Richtlinien befolgen, können Sie die Wunder der Unterwasserwelt von Phuket genießen und ihre Schönheit und ihren Reichtum für zukünftige Generationen bewahren.

8 - Kata Noi

Kata Noi, was wörtlich "kleines Kata" bedeutet, ist ein reizvoller Strand, der versteckt an der Südwestküste Phukets liegt. Überschattet von seinen größeren Nachbarn, den Stränden Kata Yai und Karon, wird Kata Noi von Touristen oft übersehen.

Aber genau darin liegt sein unterschätzter Charme. Dieser Strand von bescheidener Größe ist ein ruhiger Urlaubsort, perfekt für alle, die Ruhe den überfüllten Stränden vorziehen.

Das Wasser ist hier kristallklar und der Sand hat einen hellen, goldenen Farbton. Schnorchelfreunde können vor allem in den frühen Morgenstunden eine Fülle von Meereslebewesen entdecken.

7 - Freedom

Der Freedom Beach liegt in einer abgelegenen Bucht und ist ein Zeugnis für die Meisterschaft der Natur. Der 300 Meter lange, rein weiße Sandstrand ist von üppigen Hügeln und Granitfelsen umgeben, die eine Atmosphäre von Privatsphäre und Intimität schaffen. Die Abgeschiedenheit des Strandes schützt ihn weitgehend vor kommerziellen Einflüssen, so dass die natürliche Schönheit voll zur Geltung kommt.

Schnorchelbegeisterte finden am Freedom Beach ein herrliches Unterwasservergnügen. Das Wasser ist hier ruhig und kristallklar, so dass Sie die Unterwasserwelt in ihrer ganzen Pracht beobachten können. Die felsigen Bereiche, vor allem am nördlichen Ende des Strandes, sind ein beliebtes Ziel für Schnorchler. Hier können Sie flinke Damanfische, zappelnde Seeanemonen und gelegentlich einen Blaupunktrochen beobachten.

Um zum Liberty Beach zu gelangen, muss man allerdings einige Anstrengungen auf sich nehmen, entweder mit einem Longtail-Boot von Patong Beach aus oder mit einer anspruchsvollen Wanderung durch ein bewaldetes Gebiet. Doch wer sich auf den Weg macht, wird mit einem nahezu privaten Schnorchelplatz an einem der unberührtesten Orte Phukets belohnt.

Beide Strände mit ihrem einzigartigen Charme und ihren Unterwasserwundern bieten Schnorchelfreunden nicht nur einen visuellen Genuss, sondern auch eine gefühlvolle Verbindung mit der Natur.

6 - Paradise

Paradise Beach wird seinem Namen in jeder Hinsicht gerecht. Nur wenige Kilometer vom belebten Patong Beach entfernt, bietet dieser Ort einen viel entspannteren Urlaub. Der weiche, weiße Sand und das klare, türkisfarbene Wasser bieten eine attraktive Kulisse für Schnorchelbegeisterte.

Die flachen Gewässer vor der Küste sind ideal für Anfänger oder diejenigen, die einfach nur in Ruhe schnorcheln möchten. Da das Land ins Meer hineinragt, ist der Strand von den großen Wellen auf der Meerseite abgeschirmt.

Wenn Sie etwas tiefer schwimmen, stoßen Sie auf Korallenformationen, in denen es von einer Vielzahl von Meeresbewohnern wimmelt. Hier können Sie bunte Papageienfische, neugierige Clownfische und gelegentlich Schmetterlingsfische beobachten, die zwischen den Korallengärten hin und her schwimmen. Die linke und rechte Seite des Strandes sind eher felsige Landschaften, in denen man häufig Bewohner wie Aale und Seeigel findet.

Der Eintritt zum Paradise Beach ist zwar gebührenpflichtig - etwa 200 Baht -, aber die natürliche Schönheit des Strandes ist den Preis allemal wert. Nach den Bewertungen im Internet zu urteilen, sind allerdings viele Touristen mit der Qualität des Service in den Liegestühlen und im Restaurant unzufrieden. Aber wir sind nicht hierher gekommen, um auf Liegestühlen zu liegen, sondern um die Unterwasserwelt zu erkunden - also denke ich, dass der Preis nicht so hoch ist.

Außerdem denke ich, dass es möglich ist, von den benachbarten offenen Meeresgebieten zu diesem Strand zu schwimmen - für die Durchquerung des Hotelgeländes wird Geld verlangt, aber der Strand selbst gehört dem König, und im Grunde sollte es keine Ansprüche auf diesen Weg geben. Ich werde in Zukunft sicher von meinen Erfahrungen berichten. Wenn Sie auf der Suche nach einem Stück Unterwasserparadies" abseits der Touristenmassen sind, ist dieser Strand auf jeden Fall einen Besuch wert.

5 - Laem Ka

Laem Ka befindet sich im südlichsten Teil von Phuket und ist einer der geheimnisvollsten und einsamsten Strände der Insel. Da es nur wenige Landwege gibt, ist er meist nur mit dem Boot zu erreichen, und diese Abgeschiedenheit hat dazu beigetragen, seinen unberührten Charme zu erhalten.

Das Wasser ist hier ruhig, was ihn zu einem idealen Ort für Schnorchelanfänger macht. Wenn Sie durch die sanften Wellen waten, können Sie eine Vielzahl von farbenfrohen tropischen Fischen beobachten, die zwischen der Unterwasserflora schwimmen.

Obwohl Laem Ka nicht über eine umfassende Infrastruktur verfügt, macht gerade das Fehlen dieser Annehmlichkeiten den Ort unverwechselbar und romantisch. Ein Besuch an diesem Ort ist eine sanfte Erinnerung daran, wie die Strände von der Natur geschaffen sind.

4 - Laem Sing

Laem Sing, zwischen den Stränden von Kamala und Surin gelegen, wirkt wie ein Ausschnitt aus einem Werbemagazin. Der Strand selbst ist ziemlich kompakt, aber was ihm an Fläche fehlt, macht er durch seine Atmosphäre wieder wett. Wie Laem Ka ist er recht schwierig zu erreichen - entweder man nimmt ein Boot von den benachbarten Stränden oder folgt dem Weg von Surin aus.

Schnorchelbegeisterte werden sich darüber freuen, dass die Felsvorsprünge an beiden Enden des Strandes als Lebensraum für eine Vielzahl von Meereslebewesen dienen. Die Korallen sind farbenprächtig, die Fische zahlreich, und mit etwas Glück trifft man auch auf die schwer fassbare Muräne.

Die relativ versteckte Lage von Laem Sing schützt ihn vor den Touristenströmen, so dass man in der Regel 2-3 Personen am Strand antrifft. So können Schnorchelfreunde die Unterwasserwelt Phukets in aller Ruhe erkunden.

3 - Banana

Lassen Sie sich nicht von dem ausgefallenen Namen täuschen. Der Banana-Strand ist ein Stück Paradies, dem es gelungen ist, sich von der Kommerzialisierung fernzuhalten, obwohl viele andere Strände auf der Insel dem unerbittlichen Ansturm des Tourismus zum Opfer gefallen sind. Banana liegt in einer ruhigen Bucht, die nur per Boot oder über ein paar versteckte Pfade abseits der Straße zu erreichen ist, und bietet alles, was man sich unter einem unberührten tropischen Strand vorstellt.

Das Wasser hier ist erstaunlich klar und hat einen blauen Farbton, der unwirklich erscheint. Schnorchelbegeisterte finden unter Wasser eine Mischung aus Sandflächen und Felsformationen vor.

In diesen felsigen Bereichen wimmelt es von Meeresbewohnern. Von Schwärmen von Gelbschwanzflossenwalen bis hin zu farbenfrohen Papageienfischen - die visuelle Freude ist ungebrochen. Und wenn Sie nach dem Schnorcheln hungrig sind, gibt es oft ein kleines Café am Strand, das köstliche Fruchtshakes zubereitet.

2 - Ao Sane

Ao Sane, das oft im Schatten seiner berühmteren Nachbarn steht, ist ein eigenständiges Schnorchelparadies. Es liegt eingebettet zwischen Phukets West- und Südküste in der Nähe von Nai Harn Beach, und obwohl Sie eine kurvenreiche Straße fahren müssen, um es zu erreichen (Sie können es in 10-15 Minuten zu Fuß erreichen), ist das Ziel die Fahrt wert. Man sollte auch bedenken, dass es ziemlich schwierig ist, einen Taxifahrer für den Rückweg zu finden, weil sie nicht so weit fahren wollen oder den doppelten Preis verlangen. Die beste Lösung ist vielleicht, ein Fahrrad zu mieten oder zu Fuß zu gehen.

Der Strand ist ein Hügel aus grobem, goldenem Sand mit Felsformationen. Der wahre Zauber von Ao Sane offenbart sich beim Schwimmen entlang dieser Felsen. Korallenbüschel erstrecken sich entlang des Strandes in Ufernähe und bilden Unterwassergärten mit leuchtenden Farben und Formen. Sie können auch an den Klippen entlang in Richtung Nai Harn schwimmen, wo Sie ebenfalls viele Fische und Seeigel finden werden. Wenn Sie in die entgegengesetzte Richtung schwimmen, können Sie einen zweiten kleineren Strand mit noch mehr Korallen und Felsen finden. 

Hier können Sie blaue Rochen, Kaiserfische und manchmal sogar Meeresschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Der eigentliche Reiz von Ao Sane liegt in seinem langen Korallenriff, das es Schnorchlern ermöglicht, längere Strecken zu erkunden, ohne sich zu weit aufs Meer hinauszuwagen.

Denken Sie daran, dass dort im Oktober 2023 immer noch gebaut wird, so dass der Zugang zum Strand etwas schwieriger geworden ist. Der Strand selbst ist sauber, aber Bauschutt und Lärm können Ihr Erlebnis am Ao San beeinträchtigen. Andererseits - wenn Sie zum Tauchen dorthin fahren, sind diese Probleme wahrscheinlich nicht kritisch, da sie die Unterwasserwelt nicht beeinträchtigen.

1 - Yanui

Der Strand von Yanui zeichnet sich nicht nur durch seine Schönheit aus, sondern auch durch die einzigartige Möglichkeit, zur Nachbarinsel zu schwimmen. Die kleine, schöne Bucht, die auf beiden Seiten von Hügeln eingerahmt wird, ist trotz ihrer Beliebtheit ein abgelegener Ort.

Eine interessante Besonderheit des Strandes ist eine kleine Insel, die vom Ufer aus sichtbar ist und zum Schnorcheln einlädt. Es ist möglich, mit speziellen Plastikbooten zu dieser Insel zu schwimmen, aber wenn Sie ein guter Schwimmer sind, dauert der Weg zur Insel mit Schwimmflossen etwa 10 Minuten.

Manchmal gibt es unterwegs im Wasser ein faszinierendes Unterwasserspektakel. Korallenriffe, vorbeiziehende Fischschwärme und gelegentlich ein Oktopus sorgen für ein buntes Bild.

Auf der Insel angekommen, ist der Panoramablick auf die Andamanensee und die Bucht eine wunderbare Belohnung. Es gibt auch viele Korallen und Schwärme von Fischen, die um die Insel herumschwimmen. Bitte beachten Sie, dass in einigen Bereichen um die Insel eine starke Strömung herrscht, die selbst für geübte Schwimmer schwer zu überwinden ist. Sie können sich vorsichtig auf die Felsen vorarbeiten und an ihnen entlang gehen.

Meiner Meinung nach hat sich Yanui seinen ersten Platz unter den Schnorchelstränden in Phuket redlich verdient.

Karte